Verbot der Schnabelbehandlung:die Uhr läuft..

Erscheinungsdatum: 01 Juli 2016

Obwohl es in den Niederlanden erst ab September 2018 ein Verbot für die Schnabelbehandlung gibt, sind bei den Brut- und Zuchtorganisationen aktuell schon sehr viele Herden mit unbehandeltem Schnabel eingestallt worden.

Unter dem Druck von Lebensmittelhandel und Packstellen ist die Umstellung stark beschleunigt worden. Inzwischen gibt es eine ganze Reihe von Verbeek-Aufzüchter, der schon mehrere Durchgänge mit unbehandeltem Schnabel erfolgreich abgeschlossen haben. Flexibilität im Lichtprogramm, Futterqualität und Management ziehen sich wie ein roter Faden durch die Berichte.                                                     

Maatschap Van de Steeg hat zwei Aufzuchtstandorte in Barneveld und Kootwijkerbroek in den Niederlanden mit insgesamt 160.000 Nivo Varia-Aufzucht-Plätzen. Im Jahr 2014 haben sie am Standort Kootwijkerbroek die erste Herde mit 10.000 Hennen und unbehandelten Schnäbeln eingestallt. Ein Jahr später folgte weitere 66.000 und derzeit gibt es insgesamt 120.000 NOVOgen-Hennen.

Im Großen und Ganzen ist Aufzüchter Gijs van de Steeg ganz zufrieden. "Wir glauben, dass Sie zu Anfang nicht gleich zu viel ändern sollten.” Die ersten Erfahrungen haben gezeigt, dass bei Hennen mit unbehandeltem Schnabel sich ebenfalls gut entwickeln, vorausgesetzt, die Aufzucht wird begleitet und die Kommunikation mit den betroffenen Parteien, z.B. Futterfirmen hat einen großen Einfluss. Mit behandelten Hühnern dauert es wesentlich länger, bevor man bei den Tieren Symptome von Federpicken erkennen kann. Wir haben festgestellt, dass die Futtermittel sehr wichtig sind, vor allem die Konsistenz und die Struktur. Es gibt große Unterschiede zwischen den Anbietern und erhebliche Schwankungen. Dies erfordert immer mehr Aufmerksamkeit.

Foto: Frontansicht Aufzucht Van de Steeg

Auch im Tageslicht-Stall haben wir diese Strategie nicht geändert. Wir würden die Lichtintensität erst reduzieren, wenn tatsächlich Federpicken auftritt. Glücklicherweise war das bisher nicht erforderlich. Milben sollten ebenfalls nicht unterschätzt werden, kann doch gerade das eine Quelle für Unruhe im Stall sein. "Wir haben beim Bau der Aufzuchtställe bewusst Beton zwischen den Ebenen gewählt, entsprechend ist alles leicht zu reinigen.”

Tabelle: Übersicht der technischen Daten der einzelnen Herden mit unbehandeltem Schnabel der Aufzucht Van de Steeg.

Ein weiterer Ort, an dem schon früh Hennen mit unbehandeltem Schnabel gehalten werden, ist die Familie Van Ingen an der Poststraße in Lunteren. Hier wurden im Oktober 2014 bereits 16.100 NOVOgen Brown Light Küken eingestallt, deren Schnabel nicht gelasert wurde. "Mit der gleichen Besatzdichte und ohne Pickblöcke", berichtet Bertus van Ingen. "Zu dieser Zeit war das eine Zusatzanforderung im Aufzuchtkonzept von Verbeek, aber die erste Herde hat mir gezeigt, dass die richtige Futterzusammensetzung noch nicht zur Verfügung stand. Deshalb bestreute ich lose Luzerne auf dem Küken Papier, bevor die Küken eingestallt wurden. Das gab sofort einen guten Darm-Gesundheit und es gab keine Probleme, so dass kein picken stattfand.” Das Aufzucht-Unternehmen verfügt über insgesamt vier Nivo Varia Ställe für fast 100.000 Tiere. Diese Woche werden drei Herden  für drei Legehennen-Betrieb eingestallt, zwei Herden davon mit unbehandeltem Schnabel, insgesamt mehr als 60.000 Küken.

Tabelle: Übersicht der technischen Daten der einzelnen Herden mit unbehandeltem Schnabel der Familie Van Ingen.

Wenn es um die Anzahl der Herden mit unbehandeltem Schnabel geht, ist Aufzüchter Johan Keurhorst aus Harskamp einer der Erfahrensten. Aktuell ist bereits der siebte Durchgang mit ganzem Schnabel im Stall. Keurhorst ist seit 26 Jahre Betriebsleiter des Aufzuchtbetriebs Mts Top – Top Van de Fliert. Mit vier-Nivo Varia Ställen hat der Betrieb eine Gesamtkapazität von mehr als 120.000 Hennen. In den vergangenen zwei Jahren wurden vier Herden mit unbehandeltem Schnabel aufgezogen. Derzeit gibt es drei weitere Paare. Diese jungen Hennen sind 12 Wochen alt; eine Herde NOVOgen White mit 27.000 Tieren und zwei Herden NOVOgen Brown Light mit insgesamt 38.000 Tieren. "Ich bin bei weißen unbehandelten Hennen etwas vorsichtiger mit dem Licht-Programm. Wenn die Küken-Einstallung erfolgreich war, wird es immer eine riskante Zeit mit Reaktionen bei Kokzidiose-Impfung. Wenn es eine weiße sie ist aber auch einige Zeichen von Picken zu sehen scheint, sollten Sie wechseln. "Und seien Sie nicht zu vorsichtig bei der Auswahl. Eine weiße Henne war auf das Ranking fanatisch. Ein Frühlings-Huhn zeigt immer Stress, was mit all den Schnäbeln schief gehen kann ", sagt Johan Keurhorst.


Foto: Frontansicht Aufzucht Keurhorst

Tabel: Übersicht der technischen Daten der einzelnen Herden mit unbehandeltem Schnabel des Betriebs
Keurhorst.

 

Weitere Nachrichten

Die Brüder unserer Legehennen… wie sieht die Zukunft aus?

24 November 2020 - In der heutigen Praxis werden in den Brütereien die männlichen Küken aussortiert und mit CO2 eingeschläfert. Obwohl diese Bruderküken...
Weiterlesen

Lassen Sie sich von NOVOgen White Light überraschen...

24 November 2020 - In den letzten Jahren vollzieht sich auf dem deutschen und niederländischen Markt eine Verschiebung von braun zu weiß. Außer einer im...
Weiterlesen

Legehennenstall Fehren-Evering

10 Juni 2020 - Familie Fehren Evering aus Emsbühren im Emsland hat sich vor ca. 2,5 Jahren entschieden in die Legehennenhaltung zu investieren. Es wurde eine Baugenehmigung...
Weiterlesen