"Geflügelhalter Brinker ist mit seinen ersten beiden ökologisch gehaltenen NOVOgen Brown Herden sehr zufrieden."Erscheinungsdatum: 05-10-2015

In Geeste, zwischen Lingen und Meppen, begann Bauer Berend Brinker im August 2013 mit seiner ersten NOVOgen Brown Herde. Bis dahin hatte er 35 Milchkühe und 60 Mastbullen auf seinen 35 Hektar Land. Als Hobby hat Brinker rund 15 Zuchtstuten gehalten. Vor 7 Jahren begann er Fohlen zu züchten. Als Ergebnis seiner Zucht zählt er nun mehr als 50 Pferde und hat nun die Möglichkeit, sie an andere Züchter und Reiter zu verkaufen. “Das muss auch so sein, sonst kann ich bald einen Pferdezoo eröffnen.“

Der Prozess der Planung, die Lizenzen, die Genehmigungen für einen neuen Stall und die Planung des Gebäudes, etc. dauerte mehr als 10 Jahren. Brinker war damals auf der Suche nach einer neuen Tätigkeit auf seinem Hof und kam mit der Beratungsgesellschaft von Theo Veddern in Kontakt. Die hatten bereits gute Erfahrungen mit der NOVOgen Rasse und dem technischen Know-how von Jos Peters von Verbeek Brüterei und Aufzucht.

Die Pläne wurden gemacht und schließlich wurde im April 2013 mit dem Bau begonnen.

Am ersten August 2013 ist die erste NOVOgen Brown Herde angekommen. Der Stall mit einem Big Dutchman-System, hatte eine Kapazität von 14.950 Tieren. Diese Zahl war eine strategische Entscheidung, denn unter 15.000 Hennen war es leichter alle Lizenzen zu erhalten.

Gleich die erste Herde hatte gute Produktionszahlen. Die Herde wurde erst mit 78 Wochen ausgestallt. Zu diesem Zeitpunkt lag die Produktion noch bei 80%. Die Gesamt Ei-Anzahl lag bei 355 Stück, mit 37 Wochen lag die Produktion noch bei über 90%. Die kum. Mortalität betrug 7,4%, was für die ökologische Erzeugung sehr gut ist. Die Packstelle Moos-Butzen hat die Eier abgenommen, es gab durchweg positive Reaktionen. Die zweite Herde wurde im Oktober 2014 eingestallt und ist jetzt 67 Wochen alt. Diese Herde produziert noch besser als die erste. Derzeit ist die Produktion bei 87%, die Spitzenproduktion lag bei fast 97%. Mit 40 Wochen waren es über 90%. Die kum. Mortalität ist mit 2%, die bisher einzigartig. Brinker ist mit seinem neuen Geschäft sehr zufrieden. "Die Qualität der Verbeek-NOVOgen Hennen ist von einem sehr hohen Niveau und wenn es mal ein Problem gibt, haben sie die richtigen Leute um die Tiere wieder auf Kurs zu bekommen."

Nachfolgend eine Übersicht über die Produktionsdaten:

Foto album >

 

 

Diese Nachricht teilen

Weitere Nachrichten

> Legehennenstall Fehren-Evering
> Die Gesundheit war in den letzten Wochen das wichtigste Thema für die Weltbevölkerung, durch das Covid- 19 Virus mussten wir viele Veränderungen annehmen und umsetzen.
> Neuer Kunde im Emsland
> Einladung zum Tag der offenen Tür
> Einladung zur Dutch Poultry Expo 2020 (Geflügel- Messe) in Hardenberg!
> Zu den Leistungsprüfungen der Legehennen 2018/2019
> Unser neuer Kollege im Vertriebsteam!
> Ab und zu lohnt eine Auffrischung!
> Betrieb Heitlinger (Baden Würtemberg)