Die NOVOgen Hennen zeichnen sich durch eine gute Legeleistung in Verbindung mit einer hervorragenden Futterverwertung ausErscheinungsdatum: 02-10-2017

Die technischen Zahlen der Geflügelzüchter sind das Rückgrat, der Beweis für die gelungene Kombination zwischen Genetik, Aufzucht und Unternehmensführung. Bei Verbeek Intern legen wir großen Wert auf das Sammeln und analysieren von Legeergebnissen. Was läuft gut? Was könnte besser sein? Das sind die Fragen, die uns kontinuierlich beschäftigen, Verbeek als Aufzuchtorganisation und NOVOgen als Zuchtorganisation. Es ist wichtig, dass es einen Vergleich mit "dem Rest" gibt, so kann der Durchschnitt gebildet werden. “Legmanager” ist derzeit die in den Niederlanden am weitesten verbreitete vergleichende Datenbank. In dieser sind alle Rassen und alle Aufzuchtorganisationen vertreten.

Verwenden Sie die unten stehenden Links, um eine aktuelle Liste der kürzlich abgeschlossenen Legebetriebe mit NOVOgen Brown und NONOgen White zu öffnen. Für die NOVOgen Brown gibt es einen Vergleich mit den durchschnittlichen Ergebnissen aus “Legmanager” von 72 und 80 Wochen für die NOVOgen White mit 72, 80 und 90 Wochen. Dabei variiert die Anzahl der Herden von Verbeek, zwischen 25 % und 35 % der Gesamtenanzahl an Herden in “Legmanager”.

Bei der NOVOgen Brown fällt auf, dass die Anzahl der Eier pro Aufzuchthenne bei 72 und 80 Wochen überdurchschnittlich ist (+ 4 und +3 Eier pro Henne). Ein kleiner Teil lässt sich durch einen geringeren Schaden erklären (-1 %), aber vor allem entsteht dies durch eine bessere Ausdauer und einer höheren Peak-Produktion. Für Verbeek ist dies die Bestätigung, das sich unser Qualitätsdenken auszahlt. In unserem Aufzuchtkonzept werden die maximalen Anforderungen umgesetzt.

  • Jugend Wachstum in den ersten 8-10 Wochen, legt die Grundlage und ist somit für eine gute Ausdauer und Ei-Qualität wichtig!
  • Robustheit, und ein Plus an Körpergewicht schafft Flexibilität und Widerstandsfähigkeit. Mit einer Fütterung am Morgen und am Nachmittag ist eine ausreichende Kropf Kapazität ausgebildet und die Futteraufnahme gesichert. 
  • Vitalität, das Impfprogramm wird mit unseren tierärztlichen Partnern zusammengestellt und falls erforderlich, aktualisiert um neue “Feld” Entwicklungen und oder Stallspezifische Anforderungen abzudecken. 

In den Ergebnissen sehen wir eine geringere Ei-Masse für die NOVOgen, im Vergleich zum “Legmanager”Durchschnitt. Dies stellt kein Problem dar, da die Liste von Verbeek zu 98 % aus NOVOgen Brown light Herden stammen, welche viele Eier 1. Sorte M und L produzieren, aber wenige XL. Dabei ist es wichtig zu sehen, wie sich die Futteraufnahme verhält. Hier gibt es ein signifikanten Unterschied in der Futterverwertung. Auf 72 Wochen ist diese fast 0,10 geringer bei der NOVOgen Brown als beim “Legmanager” Durchschnitt. Bei einem Futterpreis von 25 Euro/100 Kg resultiert dies in einem Ergebnisse von mehr als 60 Cent pro Henne.

Wenn Sie als ein Geflügelzüchter an einer höhere Ei-Masse interessiert sind, ist die NOVOgen Brown Classic eine gute Wahl. Diese Henne produziert viele 1. Sorte Eier mit einem höherem Eigewicht als die NOVOgen Brown light.

Im weißen Segment sehen wir, dass die Unterschiede kleiner sind. Dies ist ein Trend der schon mehrere Jahre anhält. Die Anzahl der Eier pro weißer NOVOgen Aufzuchthenne, liegen auf der Kurve mit dem “Legmanager” Durchschnitt. Hier fällt auf das die Verluste und die Futteraufnahme der NOVOgen White auf der richtigen Seite des Durchschnitts liegen.

Mit der Einführung der NOVOgen White Light, soll im kommenden Jahr die Ausdauer und somit die Anzahl an Eiern per Aufzuchthenne  weiter gesteigert werden.

Die angehängten Ergebnisse bestätigen uns bei Verbeek, dass wir zusammen mit NOVOgen einen guten Weg eingeschlagen sind. Unsere Legehennen unterscheiden sich auf genetischer Ebene durch eine gute Legeleistung und Ei-Qualität in Verbindung mit einer sehr wettbewerbsfähigen Futterverwertung. Die gute Futterverwertung wird durch ein gutes Federkleid und das umgängliche Verhalten der Tiere gestärkt. Dazu dürfen das Aufzuchtmanagement und die Unterstützung bei ihnen im Legestall nicht unterschätzt werden. Genau diese Kombination macht Verbeek für Sie als ein Geflügelzüchter interessant!   

 

Diese Nachricht teilen

Weitere Nachrichten

> Neuer Kunde im Emsland
> Einladung zum Tag der offenen Tür
> Einladung zur Dutch Poultry Expo 2020 (Geflügel- Messe) in Hardenberg!
> Zu den Leistungsprüfungen der Legehennen 2018/2019
> Unser neuer Kollege im Vertriebsteam!
> Ab und zu lohnt eine Auffrischung!
> Betrieb Heitlinger (Baden Würtemberg)
> Betriebsreportage Determeyer, Rietberg (Nordrhein- Westfalen)
> Bericht zu unserem Kunden Menke in Ost-Deutschland