Betriebsreportage Familie HoffroggeErscheinungsdatum: 25-01-2019

Familie Hoffrogge produzierte bis zum Jahr 2012 auf ihrem emsländischen Siedlungsbetrieb mit 140 Sauen im teilgeschlossenem System Ferkel und Mastschweine. Da es immer schwieriger wurde die nicht selber benötigten Ferkel zu vermarkten wurde überlegt wie es weiter gehen konnte. Der Betrieb wurde umgestellt auf 72 Sauen im geschlossenem System, dadurch ist das Problem der Ferkelvermarktung behoben, da alle Tiere jetzt selbst gemästet werden. Ein Teil der Schweine wird auch über die Direktvermarktung verkauft. Weiter werden aktuell auf dem Betrieb ca. 42 ha, überwiegend Getreide und Mais, als konventionelle Frucht angebaut.

Bei der Planung den Betrieb zu verändern fiel aufgrund der guten wirtschaftlichen Zahlen auch die Entscheidung für einen EU- Bio Legehennen Stall. Dieser wurde dann für gut 14.500 Tiere im Jahr 2012 in Betrieb genommen, so dass jetzt der 5. Durchgang kurz vor dem Abschluss steht. Familie Hoffrogge kauft alle Junghennen bei uns, der Firma Verbeek.

NOVOgen White Light
Die ersten 3 Durchgänge wurde mit braunen Junghennen produziert. Zur Zeit ist der 2. Durchgang NOVOgen White Hennen im Stall und Familie Hoffrogge ist mit den Leistungen sehr gut zufrieden. Die Tiere haben im letzten Durchgang in 89 Wochen 428 Eier gelegt.

Der aktuelle Durchgang ist jetzt mit den NOVOgen White Light Tieren in der 86. Woche, und es wurden bisher 417 Eier Legeleistung erreicht. Dies ist eine der ersten Herden der NOVOgen White Light in Deutschland. Es ist geplant die Herde mit 88 Wochen auszustallen da dies mit der Vermarktung über Ostern besser passt. Die Hennen sind noch so gut in Kondition, Legeleistung und Federkleid dass der Termin der Ausstallung leider viel zu früh ist.

Gute Befiederung und wenig Eier unter 53gr.​
Einer der Pluspunkte für die NOVOgen Tiere ist die Anzahl an Eiern unter 53 Gramm. In dem aktuellen Durchgang wurden mit den NOVOgen White Light Tieren nur 14,4  Eier unter 53 Gramm produziert. Ein weiterer Vorteil der NOVOgen Tiere ist die Befiederung. Die Fotos der Herde sind Mitte Januar in der 86 LW gemacht worden. Bei diesen Tieren kann man sich auch bei einer 86 Wochen alten Herde noch freuen, wenn sich Interessenten die Tiere im Auslauf ansehen. Es gab bisher in keinem der Durchgänge Probleme mit Kannibalismus oder Federpicken. Was wir zum großen Teil auf die gute Aufzucht im Nivo-Varia System, die Züchtung und die Genetik zurückführen.

  Legehennenhalter Johannes Hoffrogge

Futter sparen
Die NOVOgen Züchtung legt seit über 10 Jahren ihre Priorität auf lebendige Tiere ohne Aggressionspotential und mit einer guten Befiederung bis zum Ende der Legeperiode, so daß sich auch der Interessent (Kunde) die Tiere gerne ansieht. Dies hat auch den Vorteil einer guten Futterverwertung. Bei Temperaturen von 0 ° Celsius haben wir auch gerne eine Jacke an und versuchen nicht die Wärmeenergie übers Essen auszugleichen. Bei 2 -3 Gramm Futterersparnis sind dies in den 70 Wochen auf dem Betrieb schnell 1,2 -1,3 kg je Tier. Bei einem EU-Bio Futterpreis von ca. 50,-€ sind das dann 0,60-0,65€ je Tier.

Familie Hoffrogge ist von der Aufzucht der Firma Verbeek überzeugt und hat auch den nächsten Durchgang Junghennen für Mitte Februar bestellt. Die Tiere werden mit ca. 18 Wochen geliefert, so dass der Stall eine bessere Auslastung hat und zu Ostern wieder viele vermarktungsfähige Eier geliefert werden können. Wir von Verbeek bedanken uns bei Familie Hoffrogge für die gute und angenehme Zusammenarbeit und hoffen auf noch viele weitere Jahre.    

Diese Nachricht teilen

Weitere Nachrichten

> Unser neuer Kollege im Vertriebsteam!
> Ab und zu lohnt eine Auffrischung!
> Betrieb Heitlinger (Baden Würtemberg)
> Betriebsreportage Determeyer, Rietberg (Nordrhein- Westfalen)
> Bericht zu unserem Kunden Menke in Ost-Deutschland
> Hier ein paar Foto´s unserer Bio-Elterntiere im Auslauf
> Einladung zur Dutch Poultry Expo 2019 (Geflügel- Messe) in Hardenberg!
> Verbeek hält die ersten Bio- Elterntiere in den Niederlanden!
> Besichtigung der Junghennen in der Aufzucht